Suchen 

Eingabefelder leeren

  

‹bersicht News
von bis Anlass
23.04.2016  25.04.2016  Regatta Lauerz 
     Der Saisonstart in die neue Rudersaison ist geglückt

Drei unerschrockene Athletinnen des Seeclub Sursee nahmen an der nationalen Ruderregatta auf dem Lauerzersee teil. Sie wussten im Voraus, dass es ein schwieriges Wochenende geben würde, waren doch tiefe Temperaturen und viel Niederschläge angesagt.
Der Trainingsfleiss und der Wille sein Bestes zu geben zahlten sich vor allem am Samstag aus und unsere Mädchen konnten in 5 Rennen drei Podestplätze herausfahren. So scheint dann doch noch die Sonne, mindestens auf den Gesichtern.
Das Wetter am Sonntag legte dann noch einen Zacken zu und neben Regen und tiefen Temperaturen flockte es vom Himmel und dazu kam noch Wind auf.
Bei diesen Verhältnissen war es umso erstaunlicher, dass Alessa ihre Zeit vom Samstag sogar deutlich unterbieten konnte. Alina und Lynn am Samstag noch Siegerinnen in ihrer Serie, konnten dann am Sonntag nicht mehr ganz so brillieren und verpassten einen Podestplatz deutlich. Eine halbe Stunde später wurde diese Regatta dann aber wegen den zu schlechten Bedingungen abgebrochen.
In zwei Wochen an der Regatta in Schmerikon bekommen unsere Girls die nächste Gelegenheit um Medaillen zu kämpfen.
 
22.04.2016    Vier Ruderer für Rio 2016 selektioniert  
     Lucas Tramèr, Simon Schürch, Simon Niepmann und Mario Gyr. Der Leichtgewichts-Vierer der Männer und ist von Swiss Olympic für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro selektioniert worden.  
17.04.2016    Weltcup-Auftakt in Varese: Leichter Vierer gewinnt souverän, Stahlberg/Röösli überraschen mit Bronze  
     Erfolgreicher Finaltag für das Schweizer Nationalteam am Weltcup-Auftakt in Varese: Gold für den leichten Vierer-ohne und Bronze für den Männer-Doppelzweier. Rang vier für Jeannine Gmelin. 
21.01.2016  21.01.2016  Ehre für Mario Gyr - er ist Athlet des Monats 
     Grosse Ehre für Mario Gyr. Worldrowing.com hat ihn als "Athlet des Monats" erkoren. Lesen Sie das Interview des Schlagmanns des Weltmeister-Vierers. 
10.01.2016    Göpf-Kottmann-Medaille und Weltmeiserdiplom mit unserem Simon 
     SRV-Athletenehrung und Göpf-Kottmann-Medaille für den leichten Vierer-ohne
in den Räumlichkeiten der Schurter AG

Grosse Ehre für den leichten Vierer-ohne mit Mario Gyr (See-Club Luzern), Simon Niepmann (Seeclub Zürich), Simon Schürch (Seeclub Sursee) und Lucas Tramèr (CA Vésenaz): Für die ausserordentlichen Leistungen in der Saison 2015 werden die Gewinner des Credit Suisse Sports Awards in der Kategorie Team auch mit der Göpf-Kottmann-Medaille ausgezeichnet. Eine zusätzliche Motivation für den Start ins Olympia-Jahr 2016.
An dieser Feier erhalten die Vier auch ihr WM - Diplom
 
13.12.2015    Credit Suisse Sport Awards 2015 - Leichtgewichts-Vierer ist Team des Jahres. 
     Der Leichtgewichts-Vierer hat eine nahezu perfekte Saison hinter sich. Das Quartett mit Mario Gyr, Simon Niepmann, Simon Schürch und Lucas Tramèr dominierte seine Kategorie, wurde Welt- und Europameister sowie Gewinner des Gesamtweltcups.

Ihre Überlegenheit im leichten Vierer ohne Steuermann demonstrierten die vier Ruderer zum Saisonschluss an der WM in Aiguebelette (Fr), als sie im Final einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg feierten. Das Quartett sicherte der Schweiz den ersten WM-Titel in einer olympischen Bootsklasse seit 1995, als Markus und Michael Gier im Leichtgewichts-Doppelzweier triumphiert hatten. Gier/Gier waren 1996 auch die letzten Ruderer, die den Award als «Team des Jahres» überreicht erhalten hatten.

Die Geschichte des leichten Vierers begann aber nicht erst in diesem Jahr. 2010 traten die Vier erstmals gemeinsam an, 2012 klassierten sie sich an den Olympischen Spielen in London im guten 5. Rang. Danach trennten sich die Wege für zwei Jahre. In kleineren Booten holten sie sich die nötige Erfahrung. Nach zahlreichen EM- und WM-Medaillen kam es auf diese Saison hin zur Wiedervereinigung - der richtige Entscheid, wie sich herausstellte.

Zur Weltspitze hatten sie bereits vor drei Jahren in London gehört. Seither legten Gyr, Niepmann, Schürch und Tramèr nicht nur an Erfahrung zu. Nicht zuletzt dank dem neuen Trainer Ian Wright machten sie noch einmal Fortschritte. Sie trainierten mehr und intensiver, stiessen oft an ihre Grenzen, verloren aber nie den Fokus.

Der noch einmal gesteigerte Aufwand schweisste das Team zusammen, verlieh ihm eine Winner-Mentalität und eine mentale Stärke. Dies alles soll helfen für das ganz grosse Ziel, eine Medaille an den Olympischen Spielen. Nach der mehr als erfolgreichen Saison und erst recht nach dem Auftritt an der WM wird der Leichtgewichts-Vierer in Rio als grosser Favorit antreten.
 
23.09.2015  23.09.2015  Meisterfeier für Simon im BZ Schenkon 
     Der Seeclub Sursee feiert seinen Weltmeister 
06.09.2015    Das WM Rennen 
     Geniesse hier noch einmal dieses wunderbare Rennen.... 
30.08.2015  06.09.2015  WM Aiguebelette (F) 30.08.-06.09.2015 
     DER LEICHTE VIERER-OHNE MIT MARIO GYR, SIMON NIEPMANN, SIMON SCHUERCH UND LUCAS TRAMER IST WELTMEISTER 
28.07.2015  08.08.2015  Litauenfahrt 
     Ein paar Seeclüber werden mit Werner Zwimpfer zusammen in Litauen Land und Leute besuchen, befahren und berudern . 

 IQS AG The Quality Maker, CH-4800 Zofingen  www.iqs.ch (12.01.2018)